29. Juni 2020
Dieses Jahr ist echt anstrengend. Sicher, es ist für alle nicht leicht, aber die Entwicklungen können schon Angst machen. Politisch gesehen teilt sich das Land gerade in zwei Lager. Die einen verleugnen diese Krise und wenden sich Verschwörungstheorien zu. Die anderen „wursteln“ so vor sich hin. Seit mehr als einem viertel Jahr läuft beruflich nicht viel. Die Digitalisierung tut sich schwerer als gedacht. Schulen finden noch nicht in den Alltag zurück. Auf den Straßen, in den Cafés...
21. Juni 2020
11 Mythen der Alltagspsychologie, die z. T. von interessierten Kreisen gezielt verbreitet werden oder aber aufgrund von verzerrten Darstellungen in den Medien existieren. Der Forschungsgegenstand der Psychologie weckt seit jeher das Interesse der Menschen. Dabei konkurrieren die Ergebnisse der empirischen Forschung mit subjektiven Theorien jedes einzelnen Menschen und den Darstellungen vermeintlicher Erkenntnisse in den Medien. Neben der wissenschaftlichen Psychologie existiert eine...
17. Juni 2020
Ich bin gerne Coach. Ich möchte aus ehrlichem Herzen heraus Menschen helfen, die sich persönlich weiterentwickeln wollen. Aber ich bin kein Wunderheiler und ich kann nicht zaubern. In den letzten Wochen habe ich mich intensiv mit Online- Marketing befasst. Ist wichtig, man will ja schließlich gefunden werden. Was sich da aber im Internet abspielt, macht mich richtig wütend. Werbeanzeigen werden so manipulativ verfasst, den Menschen werden Versprechen gegeben, die ich für absurd halte. Es...
08. Juni 2020
Viel gelernt im Mai Der Mai war für mich ein sehr intensiver Monat. Ich habe viel gelernt. Die Corona- Zwangspause hat mich in die Digitalisierung gezwungen, und was soll ich sagen: ich habe die Herausforderung angenommen. Mein erster Blogbeitrag ist pünktlich am ersten Maiwochenende veröffentlicht wurden. Ich habe nicht nur den Beitrag geschrieben, ich habe ihn auch ganz allein auf meine Homepage bekommen. Die Homepage hatte ich da bereits aktualisiert. Das wäre am Anfang des Jahres für...
31. Mai 2020
Ich werde in letzter Zeit oft gefragt, warum ich mich seit einiger Zeit so sehr für die Neurowissenschaft interessiere. Das ist eine gute Frage, der ich heute einen eigenen Blogeintrag widmen möchte: Zur Neurowissenschaft bin ich 2018 gekommen. Damals bekam ich über Xing eine Einladung zu einem Regionalmeeting des AFNB. AFNB heißt: Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement. Da ich als Dozentin arbeite und meine eigene Akademie habe, hat mich das Thema sofort magisch...
24. Mai 2020
Heute möchte ich die Auswirkung von Stress auf unser Gehirn etwas näher beschreiben, denn Stress ist in unserer heutigen Zeit allgegenwärtig, für manche ist es sogar ein Synonym für Leistungsfähigkeit geworden. Schließlich haben gestresste Menschen jede Menge zu tun, sind fleißig und vergeuden ihre Zeit eben nicht mit Entspannung. Doch Stress wirkt sich auf das Gehirn und das Verhalten von Menschen viel gravierender aus. Er kann sogar die Organstruktur verändern. Wir benötigen also...
18. Mai 2020
Was ist eigentlich Neurogenese? Wenn man sich mit der Gehirnforschung beschäftigt, stößt man immer wieder auf den Begriff „Neurogenese“. Und wir sollten unseren Lebensstil so gestalten, dass wir die Neurogenese anregen. Aber was ist das eigentlich? In unserem Hippocampus passiert etwas Großartiges: die Neurogenese. Das Wort bedeutet: Entstehung neuer Neuronen, also neuer Nervenzellen. Jeder weiß, dass sich unser Gehirn während der Entwicklung im Mutterleib bildet und Neuronen...
10. Mai 2020
Heute geht es richtig los mit Input zum Thema Neurowissenschaft. Wir lernen den Hippocampus kennen und erfahren, warum wir ihn pflegen müssen.
02. Mai 2020
Seit den Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise konsumiere ich Webinare und Meisterschulen, um mich mit der Wunderwelt "Digitalisierung" auseinander zu setzen. Kein leichtes Unterfangen, ich bin schließlich nicht mehr die Jüngste. Und Technik ist nicht mein Ding. Allerdings führt auch kein Weg dran vorbei.